Per offrirti una migliore esperienza di navigazione, il sito utilizza dei cookies. Continuando la navigazione nel sito autorizzi l'uso dei cookies.

FIERA DI PRIMIERO:

Das Museum “Palazzo delle Miniere”: Dieses im 15. Jhdt. errichtetes prachtvolles gotisches Gebäude galt als Hauptsitz des Superintendenten der Bergwerke im Tal Primiero. Im Museum können Sie eine ständige und eine vorübergehende Sammlung sowie eine ethnographische Ausstellung besichtigen.

Die „Casa Primierotta“: Im Erdgeschoss der „Canonega“ (Dt.: Pfarrhaus) vom Dorf Pieve befindet sich ein altes Haus, wo echte Bestandteile der traditionellen Hausausstattung von Primiero noch aufbewahrt sind, wie z.B. der Holzhofen („stua“), der Steinofen („larin“) und der Kaminofen mit einzigartiger Majolika Keramik („fornel a musat“). Eintritt ist frei.

TONADICO

Scopoli Palast – Casa del cibo: Das “Casa del Cibo” (Dt.: Haus des Essens) ist ein Treffpunkt für Menschen zum Geschichten Erzählen und zum Nachdenken, wo das Essen als Identitätsträger gilt.

MEZZANO

Cataste&Canzei: Ständige Sammlung von Holzstapeln aus 26 Werke im Zentrum des Dorfes Mezzano, das vor Kurzem mit der Auszeichnung “I Borghi più belli d’Italia” (Dt.: Eines der schönsten Altdörfer Italiens) ausgezeichnet wurde.

„I tabiadi de Medan“: Besichtigung der alten Heuschober in Mezzano, z.B. il Tabià del Rico, il Tabià dela Gemma e il Tabià del Checo

IMER

„Sentarte“: Ständige Sammlung von dekorierten Sitzbanken im Zentrum des Dorfer Imer.

SIROR

„El Troi dele s’cione” (Dt.: Der Pfad der Legenden): Ständige Ausstellung aus Flachrelief auf Holz, die die Legenden des Tals darstellen. Im Zentrum des Dorfes Siror.

Verifica disponibilità